Trustpilot
ic_check_circle_black_24px copy 10
Angebote
Wählen Sie ein Reisedatum
10 Angebote

Beliebte Angebote

1849 Kilometer lang ist die Küste Sardiniens und umschlossen von smaragdgrünem Wasser. Während Ihrer Sardinien Ferien werden Sie hier ganz sicher Ihren Traumstrand finden.

Oder liegen Sie lieber windgeschützt zwischen Felsen in einer Bucht mit glasklarem Wasser? Kein Problem, auch hier wird sich Ihnen eine Auswahl bieten. Aber die zweitgrösste Insel im Mittelmeer hat noch einiges mehr im Repertoire. Sie gilt als Naturreservat und auch die vielseitige Flora und Fauna können Sie erforschen. Verteilt um Sardinien lassen sich noch weitere Mini-Oasen finden. Es bietet sich an, einen Tagesausflug auf eine der kleinen Geschwister-Inseln zu unternehmen. Ihre Ferien in Sardinien werden Sie nicht enttäuschen!

Wildpferde, Hirsche und Falken – Sardinen bietet in seinen Wäldern einer Vielzahl an Wildtieren eine Heimat.

Machen Sie sich während Ihrer Sardinien Ferien auf die Spuren dieser faszinierenden Tiere. Landschaftlich zeichnet sich die Insel durch Gebirgszüge und eine weite, hügelige Landschaft aus. Um die Natur und Tiere, die vom aussterben bedroht waren, zu erhalten, wurden in den letzten Jahren mehrere Naturschutzgebiete und Naturparks auf der Insel angelegt, wodurch sich Flora und Fauna stark erholen konnten. Die Naturparks sind wieder besiedelt und bestechen durch Artenvielfalt. Der grösste Naturpark Sardiniens ist Golfo di Orosei. Hier befinden sich die berühmten, senkrecht aus dem Meer aufragenden Kalksteintafeln. Dieser Küstenabschnitt gilt als der schönste Sardiniens. Sein einzigartiges Aussehen verdankt er den Felsschluchten, die von traumhaften Sandbuchten unterbrochen werden. Hier werden auch Sie während Ihrer Ferien in Sardinen Ihre persönliche Badebucht finden.

An der Costa Verde, im Süden Sardiniens, finden Sie weisse Sanddünen so weit das Auge reicht. Hier ergibt sich ein malerisches Bild mit den Pinien- und Wacholderbäumen im Hintergrund, die einen starken Kontrast setzen. In den Wäldern lassen sich teilweise heimische Hirsche beobachten. Ein weiteres Naturschauspiel finden Sie im Tal des Riu Piscinas, hier erwartet Sie eine wunderbare Dünenwelt. Um die Natur zu schützen, sollten Sie diese Gegend nicht ohne einen Tourguide erkunden, denn hier legen zum Beispiel Meeresschildkröten ihre Eier im Sand ab. Ein ganz besonderes Erlebnis stellt dieser Sardinien Urlaub für Ihre Familie in Aussicht. Einzigartig ist auch das Naturschutzgebiet von Maddalena-Archipel. Dieses Gebiet setzt sich aus sieben Hauptinseln und 53 Mini-Inseln zusammen. Hier gibt es unzählige Buchten zu erkunden und tief zerklüftete Küsten zu bestaunen. Um die unberührte Natur Sardiniens kennenzulernen, empfiehlt TravelBird einen Tagesausflug in einen der National Parks zu unternehmen.

Fahren Sie für einen Tag nach Palau. Östlich der kleinen Ortschaft befindet sich das Bärenkap.

Hier können Sie einen Fels betrachten, der von der Natur wie ein Bär geformt wurde und auf einem 120 Meter hohen Hügel über der Küste thront. Aber nicht nur die Sicht auf den Bären ist spektakulär, geniessen Sie auch die Aussicht auf Palau und die Nachbarinseln Maddalena und Korsika. Begeben Sie sich nun weiter auf den Weg zur Festung Capo d’Orso, von hier können Sie einen wunderbaren Panoramablick auf das tiefblaue Meer und die Hügellandschaft Sardiniens werfen. Legen Sie mit der Fähre ab und machen Sie sich auf zu den umliegenden Inseln und setzen Sie nach Maddalena über. Erkunden Sie die romantische Altstadt am Hafen und spazieren Sie entlang der 20 Kilometer langen Küste und geniessen das Rauschen der See. Die zahlreichen Eisdielen auf der Insel laden zu leckeren Kugeln Eis ein. Wenn Sie gerne wandern gehen, dann lassen Sie es sich nicht entgehen, den Monte Limbara zu besteigen. Mit 1362 Metern ist dies der höchste Gipfel Sardiniens und belohnt Sie am Höhepunkt Ihres Aufstiegs mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Insel.

Sie wollten schon immer einmal Kitesurfen? Dann machen Sie doch einen Surfkurs am Strand Sardiniens.

An den wunderschönen Stränden gibt es zahlreiche Surfschulen. Hier können Sie sich ganz einfach für einen Schnupperkurs anmelden. Innerhalb weniger Tage dürfen Sie schon die ersten Versuche auf dem Wasser wagen. Oder leihen Sie sich Schnorchel und Schwimmflossen aus und erkunden Sie die Schönheiten der Unterwasserwelt. Wer sich nicht gleich in die Fluten stürzen möchte, der kann auch entspannt angeln gehen, die Rute auswerfen und die Ruhe der Natur geniessen. Die überschaubaren Berge Sardiniens laden auch zum Wandern ein. Wer die Natur lieber hoch zu Ross entdecken möchte, kann einen Reitausflug unternehmen. Ein besonderes Highlight für die ganze Familie und am Ende Ihrer Sardinien Ferien werden Sie als Reitprofi zurückkehren.