Angebote

Rundreise Peru

Sie wollen so viel wie möglich auf einmal entdecken? Dann lassen Sie bei einer Rundreise Peru mit TravelBird Ihre Träume wahr werden!
Mehr sehen:

Sie suchen nach einem Abenteuer? TravelBird nimmt Sie mit auf eine Reise nach Südamerika, in das Land der Inkas!

Mal etwas anderes als Salzburg Reisen? Wie wäre es mit einem echten Abenteuer in den Bergen Südamerikas? An der Westküste Südamerikas gelegen, mausert sich die ehemalige graue Maus Peru mehr und mehr zur heimlichen Perle des Kontinents. In seiner Hauptstadt Lima pulsiert das tägliche Leben regelrecht. Mit seinen 9 Millionen Einwohnern beherbergt die Hauptstadt fast ein Drittel der Bevölkerung des Landes. Obwohl die offizielle Sprache des Landes Spanisch ist, sprechen viele Peruaner noch die alte Inka-Sprache Quechua. Wer Peru besucht, der muss natürlich auf den Spuren der legendären Inka wandeln und den Ruinen von Machu Picchu einen Besuch abstatten. Jedoch bietet das Land noch vieles mehr. So sollten Sie auf Ihrer Rundreise Peru unbedingt auch im Titicacasee schwimmen, den Amazonas-Regenwald erforschen, das heilige Tal entdecken und die Gipfel des Cordillera Blanca erklimmen. Peru bietet eine unglaublich grosse Vielfalt an atemberaubenden Landschaften. Geniessen Sie auf Ihrer Rundreise Peru aber nicht nur die Landschaft, sondern auch historische Städte wie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches Cusco. Diese liegt inmitten der Anden auf einer Höhe von 3400 Metern über dem Meeresspiegel. Während Ihrer Peru Reisen lernen Sie natürlich auch jede Menge über die spannende Kultur des Landes und kommen mit den gastfreundlichen Peruanern in Kontakt. Schlagen Sie keine Einladung zu einem echt peruanischen Abendessen aus und geniessen Sie bei landestypischen Köstlichkeiten die hervorragende Gesellschaft.

Die heutige Hauptstadt Perus oder lieber die des Inkareichs?

Nutzen Sie Ihre Reise durch Peru, um einzigartige Städte kennenzulernen!

Willkommen in Lima! Für die peruanische Hauptstadt gibt es eigentlich nur ein Wort: Faszinierend. Mit seinen 43 Stadtteilen ist die Stadt ein riesiges Labyrinth, in dem man sich leicht verlaufen kann. Schlimm ist dies jedoch ganz und gar nicht, denn an jeder Ecke gibt es etwas Neues und Aufregendes zu entdecken. Die Hauptstadt hält für jeden Geschmack etwas parat und eignet sich sogar für einen Sand and the City Urlaub. Jedes Viertel hat seine ganz eigene Identität und Atmosphäre. Entdecken Sie beispielsweise das Küstenviertel mit seinem herrlichen Meerblick, das moderne Geschäftsviertel oder schlendern Sie durch die traditionellen Arbeiterviertel. Die Kontraste innerhalb der Stadt werden Sie ganz sicher überraschen! Während Ihres Aufenthalts in Lima müssen Sie natürlich auch die Altstadt besuchen. Entdecken Sie das charmante Zentrum aus Kolonialzeiten, spazieren Sie über die alten Pflasterstrassen und legen Sie eine kleine Pause am Plaza de Armas ein. Anschliessend könnten Sie Ihre Füsse zur San Francisco Basilica tragen, das alte Franziskanerkloster ist eines der beeindruckendsten Gebäude von Lima. Toll ist es auch ein Picknick in einem der vielen Parks zu machen und sich für die Weiterreise nach Cusco mit kleinen Leckereien zu stärken. Die ehemalige Hauptstadt der Inkas erwartet Sie mit offenen Armen. Hoch oben in den Anden gelegen, ist die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in das herrliche Umland. Doch natürlich bietet die Stadt selbst auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit. So sollten Sie sich die Kathedrale von Cusco auf keinen Fall entgehen lassen. Auch die Jesuitenkirche oder die Gasse der sieben Schlangen sind echte Hingucker. TravelBird empfiehlt, sich einen Tag durch die Stadt treiben zu lassen, vorbei an den Hinterlassenschaften der Inkas und einfach die einmalige Atmosphäre der Stadt zu geniessen.

Entdecken Sie mit TravelBird die Fundamente einer vergangenen Zivilisation

Machu Picchu ist einmalig und sollte definitiv auf Ihrer To-Do Liste stehen

Nachdem Sie Lima und Cusco entdeckt haben, sollten Sie auch Machu Picchu, dem Wahrzeichen von Peru, einen Besuch abstatten. Die alte Inka-Stadt aus dem 15. Jahrhundert liegt 2430 Meter über dem Meeresspiegel und ist eines der 7 neuen Weltwunder. Auf einer bergigen Landzunge im Herzen des Amazonas-Regenwaldes thronend, ist Machu Picchu mit über 800.000 Besuchern pro Jahr die wohl grösste Attraktion des Landes. 216 Gebäude aus Stein, die auf Terrassen gelegen und mit einem System von Treppen miteinander verbunden sind, vermitteln Ihnen auch heute noch einen tollen Eindruck von dem damaligen Leben in dieser historischen Stadt. Bis heute weiss man nicht ganz genau, zu welchem Zweck die Stadt erbaut wurde, die seit 1983 auch Teil des UNESCO Welterbes ist. Während Ihrer Rundreise Peru entdecken Sie, an den östlichen Hängen der Anden immer wieder auch weitere Hinterlassenschaften der Inka. Meist in Form von Terrassen, die in die Berghänge gehauen wurden und ein spektakuläres Bild abgeben. Ein weiteres landschaftliches Highlight erwartet Sie im Südosten des Landes, nahe der bolivianischen Grenze. Mit dem berühmten Titicacasee verfügt Peru über den höchsten schiffbaren See der Welt. Auf einer Höhe von 3812 Metern spiegeln sich die Gipfel der umliegenden Berge im ruhigen blauen Wasser des Sees, ein Bild, dass Sie definitiv mit der Kamera festhalten sollten. Wirklich interessant sind auch die schwimmenden Inseln der Uros Indianer auf dem Titicacasee. Mieten Sie sich also ein Boot und besuchen Sie die Indianer auf Ihren Inseln.

Kartoffeln, Fisch und traditionelle Getränke

Entdecken Sie die Eigenheiten der peruanischen Küche

Der Grundstein für die peruanische Küche wurde von den Indianern und den Spaniern gelegt, doch auch Einflüsse aus dem afrikanischen und asiatischen Raum trugen zum heutigen Geschmack bei. Genauso wie die Natur des Landes ist auch die Küche sehr vielfältig und abwechslungsreich. Sie zeichnet sich vor allem durch die grosse Auswahl verschiedener Zutaten und Gewürze aus. Der wohl wichtigste Bestandteil peruanischer Gerichte ist die Kartoffel. Diese wurde bereits von den Inka gegessen und ist in jeder denkbaren Variation zu bekommen. Gleiches gilt übrigens für Mais. Da Peru über eine rund 2.400 km lange Küstenlinie verfügt, sind natürlich auch Fisch, Schalen- und Krustentiere sehr beliebt. So ist eine der beliebtesten Vorspeisen Ceviche, rohe, marinierte Fischstücke mit Zwiebeln und Sellerie. Ebenfalls sehr beliebt sind Ocopa, Kartoffeln mit grüner Pfeffersauce und Causa rellena Kartoffelpüree mit Thunfisch. Selbstverständlich gehört zum leckeren Essen auch das richtige Getränk. Chicha, ein traditionelles indianisches Getränk aus vergorenem Mais, ist bei den Peruanern sehr beliebt. Jedoch ist Chicha für den europäischen Gaumen doch eher etwas gewöhnungsbedürftig, weswegen Sie sich lieber an Cusqueña, ein peruanisches Bier, halten sollten. Oder an das beliebte Erfrischungsgetränk Inka Kola, welche aus dem Zitronenstrauch hergestellt wird und daher geschmacklich nicht mit herkömmlicher Cola vergleichbar ist.

Packen Sie die Wanderschuhe ein und machen Sie sich auf in ein Abenteuer, das Sie so schnell nicht vergessen werden. TravelBird wünscht Ihnen eine spannende Rundreise Peru und viel Spass auf Ihren Fernreisen durch das Reich der Inka.

Können wir helfen? Finden Sie Antworten zu vielgestellten Fragen in unseren FAQ oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen